Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Kontakt zu uns

agro prax Gesellschaft für Tiermedizin und Betriebsbegleitung mbH
Werner-von-Siemens-Str. 2
49577 Ankum

Schreiben Sie uns
info@agroprax.de

DE

Spezialanalysen

Spezialanalysen

Ross-Analyse

 

Die Pansenabbaubarkeit von im Darm verdaulichem Eiweiß hat direkten Einfluss auf die Leistung von Kühen. Dafür ist ein ausgewogenes Verhältnis von pansen- und darmverfügbarem Eiweiß nötig. Durch unterschiedliche Behandlungsmethoden von Eiweißkraftfuttermitteln haben geschützte Raps- und Sojaschrote jedoch unterschiedlich hohe Gehalte an im Darm verfügbarem Eiweiß.

Bei der Ross-Analyse wird das Eiweiß analysiert, welches nach 16 Stunden nicht im Pansen abgebaut wurde. Weiter wird das Eiweiß analysiert, das nicht abgebaut werden kann. Daraus wird dann das pansen- und darmverfügbare Eiweiß berechnet.

Die Ross-Analyse ist auch die Standardanalyse für das CNCPS-Model, um das im Darm verfügbare Eiweiß zu berechnen.

Sinnvoll ist es daher gerade Eiweißkraftfuttermischungen mit geschütztem Protein, sowie geschützte Raps- und Sojaschrote als Einzelkomponenten darauf zu untersuchen.

Nass-chemisch Standard* + Verdaulichkeiten

Bei diesem Analyseverfahren geht es hauptsächlich um die Ermittlung der Verdaulichkeit der NDF. Für Gras- und Maissilagen liegen Kalibrationskurven vor, sodass für diese Futtermittel über die NIR-Analytik die Faserverdaulichkeiten ausgewiesen werden. Um die Faserverdaulichkeit von Silagen zu beurteilen werden dafür die Werte NDFD30 (Faserverdaulichkeit nach 30 Stunden) und uNDF240 (unverdaute Faser nach 240 Stunden) ermittelt und herangezogen.

Für Kraftfuttermittel bzw. Nebenprodukte in der Milchviehfütterung, die nicht regelmäßig analysiert werden, weil sie in gewisser Weise standardisiert sind, liegen dagegen keine Kalibrationskurven über die Faserverdaulichkeit vor.

Allerdings ist es wichtig gerade bei Nebenprodukten, die aufgrund ihrer Preiswürdigkeit in der Fütterung eingesetzt werden, die Faserverdaulichkeiten zu wissen, weil die Kuh einen nicht unbeachtlichen Teil der Energie aus dieser Faser nutzt, gerade wenn es sich nicht um stärke- und eiweißreiche Futtermittel handelt.

Bei der Analyse der Verdaulichkeiten über die Nasschemie wird neben den Parametern ADF, NDF, Lignin, Stärke, Zucker, RP und Proteinlöslichkeit auch die Faserverdaulichkeiten NDFD12/72/120 und die uNDF12/72/120 (unverdaute Faser) analysiert.

 

Sie wollen Ihre Futtermittel bei uns analysieren lassen? Hier geht es zur Bestellung der Versandeinheiten oder drucken Sie direkt einen Probenbegleitschein aus und verpacken sowie versenden Sie Ihre Futterproben selbst.

Copyright 2021 mayfeld Werbeagentur. All Rights Reserved.